Pressematerial:

Rote Nelken

Mi 28.08., 19:00 Uhr, Berlin, Landesvertretung Niedersachsen

Das Literaturfest Niedersachsen ebenso wie die Niedersächsischen Musiktage setzen sich 2019 mit mutigen Menschen und ihren Taten auseinander. In der Landesvertretung des Landes Niedersachsen in Berlin geben die Festivals mit dem Kooperationsprojekt "Rote Nelken" am 28. August 2019 einen Vorgeschmack auf ihr gemeinsames Thema "Mut".

Couragiert sind Frauen und Männer immer wieder gegen Unterdrückung und Ausbeutung aufgestanden, unerschrocken haben sie sich für die Freiheit eingesetzt. Fast immer waren diese Protestbewegungen auch von Literatur und Musik befeuert. Die Publizistin Christiane Freudenstein stellt speziell für diesen Abend eine Textcollage zusammen, die Texte von Mahatma Gandhi, Inge Scholl, Max Frisch, Jean Paul und anderen umfasst.

Gelesen werden diese von den Schauspielern Julia Hansen und Heikko Deutschmann. Ein reizvolles Gegengewicht hierzu bilden die poetischen Instrumentalversionen legendärer Widerstands- und Protestlieder des 20. Jahrhunderts, die der italienische Bandoneon- Meister Daniele di Bonaventura mit seinem Quartett Band’Union erarbeitet hat. Unter dem Titel „Garofani rossi" – „rote Nelken" taucht er kämpferische Songs wie „Bella ciao" oder die „Internationale" in das melancholische Dämmerlicht südamerikanischer Vorstadtkneipen.

Anmeldung ab sofort unter diesem Link.

Vom 5. bis 22. September 2019 lädt das Literaturfest Niedersachsen in seinem vierzehnten Jahr zu zahlreichen inspirierenden Veranstaltungen zum Thema „Mut“ ein: Unter anderem geben sechs junge Autorinnen und Autoren bei einem Wandelkonzert auf dem Hermannshof in Völksen Einblicke in ihre Romane über Mut und Selbstbestimmung, eine szenische Lesung in Sulingen nimmt die sich aufopfernde Jungfrau von Orléans in den Fokus, eine „Blackbox“ in Hannover erfordert von ihren Besuchern Mut zur Lücke und bei „Unsere Stadt liest ein Buch“ drehen sich zahlreiche Veranstaltungen rund um Feridun Zaimoglus Roman „Die Geschichte der Frau“ sowie um mutige Frauen der Gegenwart.

Für die unterschiedlichen Literaturveranstaltungen an besonderen Orten wie dem Weser-Stadion, dem Conversationshaus auf Norderney oder dem Flugzeughangar des Marinefliegerstützpunktes Norzdholz konnte Festivalintendantin Susanne Mamzed viele bekannte Künstlerinnen und Künstler gewinnen: Darunter Schauspieler wie Jens Harzer, Florian Lukas, Boris Aljinovic oder Michelle Barthel, Autoren wie Raoul Schrott, Karen Duve, Feridun Zaimoglu, Juan S. Guse sowie zahlreiche weitere Schriftsteller, Journalisten, Schauspieler und Musiker.

Das Literaturfest Niedersachen wird von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit den VGH Regionaldirektionen und Mitveranstaltern vor Ort veranstaltet. NDR Kultur begleitet das Literaturfest Niedersachsen als Kulturpartner.

Karten und Informationen:

www.literaturfest-niedersachsen.de
Hotline 0800 456 65 40

(Kostenfrei aus dem Deutschen Festnetz)

Karten vor Ort:
Termin:

Mi 28.08., 19:00 Uhr, Berlin, Landesvertretung Niedersachsen

Vorprogramm:
Empfang für die Gäste vor dem Konzert

Partner
Vertretung des Landes Niedersachsen
Eintrittspreis:

0 – 0 €

Kontakt:

Literaturfest Niedersachsen
Martina Fragge
stellvertretende Geschäftsführerin

Telefon: 0511 / 3603 - 4 94
Mail:

Pressemitteilung zum Herunterladen:
www.literaturfest-niedersachsen.de