Pressematerial:

Von Menschen und Maschinen

Mi 12.09., 19:30 Uhr, Osterode am Harz, Industriedenkmal Eulenburg Greve & Uhl, Maschinenhaus

Ob Herzschrittmacher oder Smartphone – Maschinen sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Beim Literaturfest Niedersachsen lesen die Schauspieler Julia Hansen und Heikko Deutschmann Utopisches, Dystopisches und Alltägliches aus der Welt der Technik, musikalisch begleitet vom Schlagzeuger Stephan Meier.

Phantastische Automaten-Menschen, die Erfindung der Dampfmaschine oder der Traum vom Androiden: In der Literatur sind die vielfältigen Beziehungen zwischen dem Menschen und seinen technischen Erfindungen von jeher ein Thema. Germanistin Christiane Freudenstein hat eine Textcollage zusammengestellt, die diesem oft zwiespältigen Verhältnis zwischen Mensch und Maschine am 12. September 2018 um 19.30 Uhr im Industriedenkmal Eulenburg Greve & Uhl in Osterode am Harz, einer früheren Wollwarenfabrik, auf den Grund geht.

Die Schauspieler Julia Hansen und Heikko Deutschmann kämpfen sich mit Emile Zola im Führerhaus der Lison-Dampflokomotive durch eine unwirtliche Winterlandschaft, machen Bekanntschaft mit mechanischen Doppelgängern und stellen mit Ephraim Kishon fest: „Die Waschmaschine ist auch nur ein Mensch“. Begleitet werden sie von Musiker Stephan Meier, der den surrenden, ratternden und quietschenden Maschinen ihren ganz eigenen Klang gibt.

Vom 5. bis 22. September 2019 lädt das Literaturfest Niedersachsen in seinem vierzehnten Jahr zu zahlreichen inspirierenden Veranstaltungen zum Thema „Mut“ ein: Unter anderem geben sechs junge Autorinnen und Autoren bei einem Wandelkonzert auf dem Hermannshof in Völksen Einblicke in ihre Romane über Mut und Selbstbestimmung, eine szenische Lesung in Sulingen nimmt die sich aufopfernde Jungfrau von Orléans in den Fokus, eine „Blackbox“ in Hannover erfordert von ihren Besuchern Mut zur Lücke und bei „Unsere Stadt liest ein Buch“ drehen sich zahlreiche Veranstaltungen rund um Feridun Zaimoglus Roman „Die Geschichte der Frau“ sowie um mutige Frauen der Gegenwart.

Für die unterschiedlichen Literaturveranstaltungen an besonderen Orten wie dem Weser-Stadion, dem Conversationshaus auf Norderney oder dem Flugzeughangar des Marinefliegerstützpunktes Norzdholz konnte Festivalintendantin Susanne Mamzed viele bekannte Künstlerinnen und Künstler gewinnen: Darunter Schauspieler wie Jens Harzer, Florian Lukas, Boris Aljinovic oder Michelle Barthel, Autoren wie Raoul Schrott, Karen Duve, Feridun Zaimoglu, Juan S. Guse sowie zahlreiche weitere Schriftsteller, Journalisten, Schauspieler und Musiker.

Das Literaturfest Niedersachen wird von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit den VGH Regionaldirektionen und Mitveranstaltern vor Ort veranstaltet. NDR Kultur begleitet das Literaturfest Niedersachsen als Kulturpartner.

Karten und Informationen:

www.literaturfest-niedersachsen.de
Hotline 0800 456 65 40

(Kostenfrei aus dem Deutschen Festnetz)

Karten vor Ort:

Tilman Riemenschneider Buchhandlung
Martin Luther Platz 3
37520 Osterode am Harz
Tel: 05522 2202

Harz Kurier
Kornmarkt 26
37520 Osterode am Harz
Tel: 0531 16606

Termin:

Mi 12.09., 19:30 Uhr, Osterode am Harz, Industriedenkmal Eulenburg Greve & Uhl, Maschinenhaus

Vorprogramm:
18.30 Uhr: Führung

Partner
Industriedenkmal Eulenburg Greve & Uhl GmbH & Co KG
Stadtbibliothek Osterode am Harz
VGH Regionaldirektion Göttingen
Stadt Osterode am Harz
Eintrittspreis:

18 – 22 €

Kontakt:

Literaturfest Niedersachsen
Martina Fragge
stellvertretende Geschäftsführerin

Telefon: 0511 / 3603 - 4 94
Mail:

Pressemitteilung zum Herunterladen:
www.literaturfest-niedersachsen.de