Pressematerial:

Worte im Raum

So 16.09., 11:00 Uhr, Worpswede, Worpsweder Museen

Die Beziehung zwischen Wort und Raum steht bei dieser außergewöhnlichen Lesung im Mittelpunkt. Die Lyriker Nico Bleutge, Carolin Callies und Lydia Daher laden die Gäste des Literaturfestes Niedersachsen dazu ein, ihre Poesie vor den Werken in den Worpsweder Museen aus neuen Blickwinkeln zu betrachten.

Eine poetische Raumexpedition erwartet die Gäste im Künstlerdorf Worpswede. Nico Bleutgen, Carolin Callies und Lydia Daher entführen am 16. September 2018 um 11.00 Uhr in eine virtuose Sprach- und Klangwelt, die neue Perspektiven auf die Kunstwerke der Museen eröffnet. Vor der Kulisse des Barkenhoffs, des Hauses im Schluh und der Kunsthalle tragen die Lyriker aus ihren Werken vor und sprechen mit den Moderatoren Beate Tröger, Michael Braun und Jörg van den Berg über die Beziehung von Poesie und Raum. Die drei Lesungen finden parallel statt, sodass sich die Gäste entscheiden müssen, auf welchen poetischen Spuren sie wandeln wollen.

Den Abschluss bildet eine gemeinsame Lesung mit Gespräch in der Großen Kunstschau Worpswede, bei der alle drei Lyriker noch einmal zusammenkommen und Einblicke in ihre kreativen Sprachlandschaften gewähren.

Vom 5. bis 22. September 2019 lädt das Literaturfest Niedersachsen in seinem vierzehnten Jahr zu zahlreichen inspirierenden Veranstaltungen zum Thema „Mut“ ein: Unter anderem geben sechs junge Autorinnen und Autoren bei einem Wandelkonzert auf dem Hermannshof in Völksen Einblicke in ihre Romane über Mut und Selbstbestimmung, eine szenische Lesung in Sulingen nimmt die sich aufopfernde Jungfrau von Orléans in den Fokus, eine „Blackbox“ in Hannover erfordert von ihren Besuchern Mut zur Lücke und bei „Unsere Stadt liest ein Buch“ drehen sich zahlreiche Veranstaltungen rund um Feridun Zaimoglus Roman „Die Geschichte der Frau“ sowie um mutige Frauen der Gegenwart.

Für die unterschiedlichen Literaturveranstaltungen an besonderen Orten wie dem Weser-Stadion, dem Conversationshaus auf Norderney oder dem Flugzeughangar des Marinefliegerstützpunktes Norzdholz konnte Festivalintendantin Susanne Mamzed viele bekannte Künstlerinnen und Künstler gewinnen: Darunter Schauspieler wie Jens Harzer, Florian Lukas, Boris Aljinovic oder Michelle Barthel, Autoren wie Raoul Schrott, Karen Duve, Feridun Zaimoglu, Juan S. Guse sowie zahlreiche weitere Schriftsteller, Journalisten, Schauspieler und Musiker.

Das Literaturfest Niedersachen wird von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit den VGH Regionaldirektionen und Mitveranstaltern vor Ort veranstaltet. NDR Kultur begleitet das Literaturfest Niedersachsen als Kulturpartner.

Karten und Informationen:

www.literaturfest-niedersachsen.de
Hotline 0800 456 65 40

(Kostenfrei aus dem Deutschen Festnetz)

Karten vor Ort:

Worpsweder Touristik- und Kulturmarketing
Bergstraße 13
27726 Worpswede
Tel: 04792 935820

Termin:

So 16.09., 11:00 Uhr, Worpswede, Worpsweder Museen

Vorprogramm:
Samstag, 15.09.2018 15.00 Uhr Kuratorenführung durch die Ausstellung „Kaleidoskop Worpswede“ mit dem Künstlerischen Leiter Jörg van den Berg Sonntag, 16.09.2018, 15.00 Uhr Ortsführung „800 Jahre Worpswede“ Treffpunkt ist jeweils das Foyer der Großen Kunstschau, die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. kostenlose Anmeldung und alle weiteren touristischen Infos: Tourist-Information Worpswede, Tel.: 0 47 92 – 93 58 20

Partner
Die Worpsweder Museen
Gemeinde Worpswede
Öffentliche Versicherungen Bremen
Eintrittspreis:

20 – 20 €

Kontakt:

Literaturfest Niedersachsen
Martina Fragge
stellvertretende Geschäftsführerin

Telefon: 0511 / 3603 - 4 94
Mail:

Pressemitteilung zum Herunterladen:
www.literaturfest-niedersachsen.de