Pressematerial:

Anmut und Feigheit – Beziehungsgeschichten

Mi 19.09., 20:00 Uhr, Stade, Seminarturnhalle

Schriftsteller Frank Schulz nimmt das Leben seiner Protagonisten wie ein Privatdetektiv unter die Lupe. In seinem neuen Roman erzählt er von den Schwachheiten der Verliebtheit, den brutalen Auswüchsen von Einsamkeit und den
leisen Momenten der Wahrheit. Beim Literaturfest Niedersachsen spricht er mit NDR Kultur-Redakteurin Martina Kothe über sein Werk.

Ein 60-Jähriger liefert sich per SMS ein Verbal-Pingpong mit seiner jungen Freundin, so gleichberechtigt fies, dass man sicher ist: Es ist Liebe! Ein Mann und eine Frau schreiben sich Briefe, die der jeweils andere erst zwanzig Jahre später öffnen darf. Und eine Unternehmerwitwe im Spreewaldresort stellt fest, dass das Älterwerden durchaus keine friedliche Angelegenheit ist. Die Augen und das Gedächtnis lassen nach, und plötzlich kann man sich nicht mehr entsinnen, ob der Gatte beim Wandern in die Schlucht gestürzt ist, oder ob man ihn selbst ein bisschen geschubst hat.

Mit seinem neuen Roman „Anmut und Feigheit. Erzählungen“ entfaltet Autor Frank Schulz am 19. September 2018 um 20.00 Uhr ein Panorama menschlicher Beziehungen und ihrer Abgründe. Moderiert wird dieser besondere Abend im Rahmen des Literaturfestes Niedersachsen in der Seminarturnhalle in Stade von NDR Kultur-Redakteurin Martina Kothe.

Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und am 30. September 2018 um 20.00 Uhr im Sonntagsstudio des NDR Kultur ausgestrahlt.

Vom 6. bis 23. September 2018 beschäftigt sich das Literaturfest Niedersachsen mit „Beziehungen“. Im dreizehnten Jahr seines Bestehens lädt das Festival an inspirierenden Orten zu literarischen und zwischenmenschlichen Begegnungen ein: Auf der Landesgartenschau Bad Iburg ergründen die Gäste im Rahmen einer Wandellesung ihre Beziehung zur Natur, im Oberlandesgericht Celle steht mit Mafiosi-Romanen, gelesen von Christian Brückner, ein ganz besonderer Familienzusammenhalt im Mittelpunkt, und beim Poetry-Slam im VGH Stadion am Meer in Cuxhaven geht es mit den Künstlern auf Tuchfühlung.

Neben zahlreichen renommierten Sprechern und Schauspielern wie Oliver Rohrbeck, Katrin Fröhlich, Rudolf Kowalski und Annett Renneberg konnte Intendantin Susanne Mamzed auch in diesem Jahr bekannte Autoren und Dramaturgen gewinnen; darunter Denis Scheck, Jan Böttcher, Jennifer Clement und Paula Fürstenberg.

Im Gespräch, bei Lesungen und mit musikalischer Begleitung knüpfen sie ein facettenreiches Beziehungsnetz.

Das Literaturfest Niedersachen wird von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit den VGH Regionaldirektionen und Mitveranstaltern vor Ort veranstaltet. NDR Kultur begleitet das Literaturfest Niedersachsen als Kulturpartner.

Karten und Informationen:

www.literaturfest-niedersachsen.de
Hotline 0800 456 65 40

(Kostenfrei aus dem Deutschen Festnetz)

Karten vor Ort:

Ticketpoint Blumentritt
Kleine Schmiedestraße 1
21682 Stade
Tel: 041 413374

Seminarturnhalle Stade
Seminarstr. 7
21682 Stade
Tel: 0162 8883444

Termin:

Mi 19.09., 20:00 Uhr, Stade, Seminarturnhalle

Vorprogramm:
geplanter Sendetermin: 30. September: 20 Uhr, Sonntagsstudio (NDR Kultur)

Partner
Förderverein Seminarturnhalle e.V.
NDR Kultur
VGH Regionaldirektion Stade
Eintrittspreis:

10 – 15 €

Kontakt:

Literaturfest Niedersachsen
Martina Fragge
Leitung Kommunikation

Telefon: 0511 / 3603 - 4 94
Mail:

Pressemitteilung zum Herunterladen:
www.literaturfest-niedersachsen.de