Pressematerial:

Tor zur Welt: Carolinensiel

So 09.09., 17:00 Uhr, Carolinensiel, Museumshafen

Als Tor zur Welt – so empfanden viele Menschen in Norddeutschland vor fast 170 Jahren den Sielhafen von Carolinensiel. Forscher, Händler und Glücksritter, aber auch Autoren prägten die Beziehungen, die die niedersächsische Küste mit Brasilien verband. Für das Literaturfest Niedersachsen tritt Schauspieler Devid Striesow die literarisch-musikalische Reise von Carolinensiel zum Amazonas und zurück an.

Im 19. Jahrhundert trieb der kleine Ort an der Nordseeküste lebhaften Handel mit dem größten südamerikanischen Land. Schriftsteller Kristof Magnusson hat für das Literaturfest Niedersachsen eine Collage zusammengestellt, die diese besondere Beziehung zwischen Menschen und zwischen Ländern in den Blick nimmt. Bei einem Open-Air-Nachmittag am Sielhafen von Carolinensiel am 9. September 2018 um 17.00 Uhr entfaltet er ein Panorama der deutsch-brasilianischen Beziehungen, von der Kolonialgeschichte bis zur Lebenswirklichkeit von heute.

Im Wechsel mit Musik zwischen Barock und Tango des SIGNUM saxophone quartets präsentiert Schauspieler Devid Striesow Geschichten von Marie Ulfers, Florian Wacker, Thomas Meinecke und João Ubaldo Ribeiro über Aufbruch und Austausch, von Hoffnung und Enttäuschung, vom Fremden und von der Rückkehr in die Heimat. Umgeben von Segelschiffen erwartet das Publikum ein abwechslungsreicher Nachmittag in Kooperation mit den Niedersächsischen Musiktagen.

Bei Regen findet die Veranstaltung in der Deichkirche Carolinensiel statt.

Vom 5. bis 22. September 2019 lädt das Literaturfest Niedersachsen in seinem vierzehnten Jahr zu zahlreichen inspirierenden Veranstaltungen zum Thema „Mut“ ein: Unter anderem geben sechs junge Autorinnen und Autoren bei einem Wandelkonzert auf dem Hermannshof in Völksen Einblicke in ihre Romane über Mut und Selbstbestimmung, eine szenische Lesung in Sulingen nimmt die sich aufopfernde Jungfrau von Orléans in den Fokus, eine „Blackbox“ in Hannover erfordert von ihren Besuchern Mut zur Lücke und bei „Unsere Stadt liest ein Buch“ drehen sich zahlreiche Veranstaltungen rund um Feridun Zaimoglus Roman „Die Geschichte der Frau“ sowie um mutige Frauen der Gegenwart.

Für die unterschiedlichen Literaturveranstaltungen an besonderen Orten wie dem Weser-Stadion, dem Conversationshaus auf Norderney oder dem Flugzeughangar des Marinefliegerstützpunktes Norzdholz konnte Festivalintendantin Susanne Mamzed viele bekannte Künstlerinnen und Künstler gewinnen: Darunter Schauspieler wie Jens Harzer, Florian Lukas, Boris Aljinovic oder Michelle Barthel, Autoren wie Raoul Schrott, Karen Duve, Feridun Zaimoglu, Juan S. Guse sowie zahlreiche weitere Schriftsteller, Journalisten, Schauspieler und Musiker.

Das Literaturfest Niedersachen wird von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit den VGH Regionaldirektionen und Mitveranstaltern vor Ort veranstaltet. NDR Kultur begleitet das Literaturfest Niedersachsen als Kulturpartner.

Karten und Informationen:

www.literaturfest-niedersachsen.de
Hotline 0800 456 65 40

(Kostenfrei aus dem Deutschen Festnetz)

Karten vor Ort:

Heimat- und Verkehrsverein Werdum e.V.
Raiffeisenplatz 1
26427 Werdum
Tel: 04974 990099

Deutsches Sielhafenmuseum
Pumphusen 3
26409 Carolinensiel
Tel: 04944 6486930

Diversus GmbH Buchhandlung Wittmund
Drostenstraße 17
26409 Wittmund
Tel: 04462 942493

Anzeiger für Harlinger Land
Am Markt 18
26409 Wittmund
Tel: 04462 9890

Termin:

So 09.09., 17:00 Uhr, Carolinensiel, Museumshafen

Vorprogramm:
15.00 Uhr Führung durch die vier Museumshäuser "Auf den Spuren der ANNA VONCAROLINENSIEL" Start: Alte Pastorei, Deutsches Sielhafenmuseumin Carolinensiel Pumphusen 3, 26409 Wittmund-Carolinensiel darüber hinaus: Tag des offenen Denkmals rund um den Museumshafen. Dies beinhaltet: - alle Museumsgebäude von 10-18 Uhr kostenfrei zu besichtigen - 11.00 Uhr Ortsführung - 12.30 Uhr Kirchenführung - 11-17 Uhr Teestube im Kapitänshaus - 13-16.00 Uhr "open ship" auf den Traditionssegelschiffen

Partner
Deutsches Sielhafenmuseum
Sparkasse LeerWittmund
VGH Regionaldirektion Emden
Eintrittspreis:

15 – 20 €

Kontakt:

Literaturfest Niedersachsen
Martina Fragge
stellvertretende Geschäftsführerin

Telefon: 0511 / 3603 - 4 94
Mail:

Pressemitteilung zum Herunterladen:
www.literaturfest-niedersachsen.de