Pressematerial:

Die ehrenwerte Familie

Do 20.09., 19:30 Uhr, Celle, Oberlandesgericht Celle

Die Bedeutung von Beziehungen wird in den großen Mafiaclans ad absurdum geführt. Die (erweiterte) Familie geht über alles – Erpressung, Drohungen und sogar Mord eingeschlossen. Für das Literaturfest Niedersachsen haucht Schauspieler Christian Brückner den Geschichten von Mafiahochzeiten, Clankriegen und einem ganz besonderen Familienzusammenhalt Leben ein.

Er ist die deutsche Stimme von Robert De Niro in Francis Ford Coppolas Verfilmung „Der Pate II“: Schauspieler Christian Brückner ist daher die ideale Besetzung, wenn es darum geht, in die Welt der mächtigen Gangsterbosse einzutauchen. Am 20. September 2018 um 19.30 Uhr erwartet die Gäste im Oberlandesgericht Celle, dort wo das (organisierte) Verbrechen sonst sein Ende findet, ein „Angebot, das Sie nicht ablehnen können“.

In fünf literarischen Beispielen, die Autorin Margarete von Schwarzkopf für den Abend ausgewählt hat, zeigt sich, wie sich das Bild der Mafia gewandelt hat. Während Mario Puzos Roman „Der Pate“ immer noch ein Hauch von Romantik umgibt, entwirft Robert Soviano in „Der Clan der Kinder“ ein düsteres Bild dieser „ehrenwerten Gesellschaft“. Auch die Romane von Gianrico Carofiglio, Petra Reski und Andrea Camilleri sorgen dafür, dass es einem eiskalt den Rücken hinunterläuft.

Vom 5. bis 22. September 2019 lädt das Literaturfest Niedersachsen in seinem vierzehnten Jahr zu zahlreichen inspirierenden Veranstaltungen zum Thema „Mut“ ein: Unter anderem geben sechs junge Autorinnen und Autoren bei einem Wandelkonzert auf dem Hermannshof in Völksen Einblicke in ihre Romane über Mut und Selbstbestimmung, eine szenische Lesung in Sulingen nimmt die sich aufopfernde Jungfrau von Orléans in den Fokus, eine „Blackbox“ in Hannover erfordert von ihren Besuchern Mut zur Lücke und bei „Unsere Stadt liest ein Buch“ drehen sich zahlreiche Veranstaltungen rund um Feridun Zaimoglus Roman „Die Geschichte der Frau“ sowie um mutige Frauen der Gegenwart.

Für die unterschiedlichen Literaturveranstaltungen an besonderen Orten wie dem Weser-Stadion, dem Conversationshaus auf Norderney oder dem Flugzeughangar des Marinefliegerstützpunktes Norzdholz konnte Festivalintendantin Susanne Mamzed viele bekannte Künstlerinnen und Künstler gewinnen: Darunter Schauspieler wie Jens Harzer, Florian Lukas, Boris Aljinovic oder Michelle Barthel, Autoren wie Raoul Schrott, Karen Duve, Feridun Zaimoglu, Juan S. Guse sowie zahlreiche weitere Schriftsteller, Journalisten, Schauspieler und Musiker.

Das Literaturfest Niedersachen wird von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit den VGH Regionaldirektionen und Mitveranstaltern vor Ort veranstaltet. NDR Kultur begleitet das Literaturfest Niedersachsen als Kulturpartner.

Karten und Informationen:

www.literaturfest-niedersachsen.de
Hotline 0800 456 65 40

(Kostenfrei aus dem Deutschen Festnetz)

Karten vor Ort:

Tourismus und Stadtmarketing Celle
Markt 14 - 16
29221 Celle
Tel: 05141 909080

Cellesche Zeitung
Bahnhofstraße 1-3
29221 Celle
Tel: 05141 9900

Termin:

Do 20.09., 19:30 Uhr, Celle, Oberlandesgericht Celle

Partner
Oberlandesgericht Celle
Stadt Celle
VGH Regionaldirektion Celle
Eintrittspreis:

10 – 15 €

Kontakt:

Literaturfest Niedersachsen
Martina Fragge
stellvertretende Geschäftsführerin

Telefon: 0511 / 3603 - 4 94
Mail:

Pressemitteilung zum Herunterladen:
www.literaturfest-niedersachsen.de