Pressematerial:

Sex sells – die Lust in der Literatur

Do 13.09., 19:30 Uhr, Wolfsburg, Schloss Wolfsburg, Gartensaal

An diesem Abend dreht sich alles um die schönste Nebensache der Welt. Die Schauspieler Annett Renneberg und Wanja Mues wagen beim Literaturfest Niedersachsen einen Schlüsselloch-Blick in die amourösen Abenteuer der Literatur, musikalisch eingerahmt von Cellist Stephan Braun.

Von Liebeslyrik aus dem islamischen Mittelalter über James Joyces Roman „Ulysses“, der seinerzeit wegen vermeintlicher Obszönität verboten wurde, bis hin zu aktuellen Texten – die Erotik ist in der Literatur seit jeher ein zentrales Thema. Schriftstellerin Nora Bossong ergründet am 13. September 2018 um 19.30 Uhr romantischen Renaissance-Schloss Wolfsburg in einer sinnlich-lustvollen Collage die Magie erotischer Liebesbeziehungen.

Die Schauspieler Annett Renneberg und Wanja Mues lesen Texte von Friedrich Schlegel, Leo Tolstoi, Friederike Mayröcker, Yasmina Reza und anderen über Liebesaffären, Dreiecksgeschichten und Techtelmechtel. Begleitet von Cellist Stephan Braun, der aufregende Töne beisteuert, erzählen sie Geschichten zwischen Sinn und Sinnlichkeit.

Vom 6. bis 23. September 2018 beschäftigt sich das Literaturfest Niedersachsen mit „Beziehungen“. Im dreizehnten Jahr seines Bestehens lädt das Festival an inspirierenden Orten zu literarischen und zwischenmenschlichen Begegnungen ein: Auf der Landesgartenschau Bad Iburg ergründen die Gäste im Rahmen einer Wandellesung ihre Beziehung zur Natur, im Oberlandesgericht Celle steht mit Mafiosi-Romanen, gelesen von Christian Brückner, ein ganz besonderer Familienzusammenhalt im Mittelpunkt, und beim Poetry-Slam im VGH Stadion am Meer in Cuxhaven geht es mit den Künstlern auf Tuchfühlung.

Neben zahlreichen renommierten Sprechern und Schauspielern wie Oliver Rohrbeck, Katrin Fröhlich, Rudolf Kowalski und Annett Renneberg konnte Intendantin Susanne Mamzed auch in diesem Jahr bekannte Autoren und Dramaturgen gewinnen; darunter Denis Scheck, Jan Böttcher, Jennifer Clement und Paula Fürstenberg.

Im Gespräch, bei Lesungen und mit musikalischer Begleitung knüpfen sie ein facettenreiches Beziehungsnetz.

Das Literaturfest Niedersachen wird von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit den VGH Regionaldirektionen und Mitveranstaltern vor Ort veranstaltet. NDR Kultur begleitet das Literaturfest Niedersachsen als Kulturpartner.

Karten und Informationen:

www.literaturfest-niedersachsen.de
Hotline 0800 456 65 40

(Kostenfrei aus dem Deutschen Festnetz)

Karten vor Ort:

Wolfsburger Nachrichten
Porschestr. 22-24
38440 Wolfsburg
Tel: 0531 16606

Touristinformation Wolfsburg
Willy-Brandt-Platz 3
38440 Wolfsburg
Tel: 05361 899930

Wolfsburger Allgemeine
Porschestr. 74
38440 Wolfsburg
Tel: 05361 200186

Termin:

Do 13.09., 19:30 Uhr, Wolfsburg, Schloss Wolfsburg, Gartensaal

Partner
Kulturwerk der Stadt Wolfsburg
VGH Regionaldirektion Celle
Eintrittspreis:

18 – 22 €

Kontakt:

Literaturfest Niedersachsen
Martina Fragge
Leitung Kommunikation

Telefon: 0511 / 3603 - 4 94
Mail:

Pressemitteilung zum Herunterladen:
www.literaturfest-niedersachsen.de