Pressematerial:

Über Sternenreisen und Weltraumalltag

Fr 22.09., 19:30 Uhr, Wolfsburg, Planetarium

Die Unbegrenztheit des Weltraums beflügeltvon jeher Forscherdrang und Fantasie der Menschen. Für das LiteraturfestNiedersachsen treten Astronaut Gerhard Thiele und Sprecherin Birgitta Assheuerden Weg inunendliche Weiten an.

Die erste Mondlandung, die Vorstellung, den Mars zu besiedeln, oder die Suche nach fremdem Leben im All füllen Literatur und Forschungsberichte gleichermaßen. Schriftsteller Ulrich Woelk hat für das Literaturfest Niedersachsen eine Collage zwischen Sternenreisen und Weltraumalltag zusammengestellt. Am 22. September 2017 um 19.30 Uhr liest Astronaut Gerhard Thiele aus seinem Bordtagebuch der Space-Shuttle-Mission im Frühjahr 2000 über die Tücken der Schwerelosigkeit und die Faszination des Alls.

Sprecherin Birgitta Assheuer ergänzt diese ganz realen Erfahrungen mit literarischen Texten. Mit Lukian und Johannes Kepler blickt sie zu den Sternen auf, mit Douglas Adams reist sie per Anhalter durch die Galaxis und mit Stanislaw Lem wandert sie über fremde Planeten. Die sphärischen Weltraumklänge, die Bardo Henning dazu zaubert, entführen die Gäste in Galaxien, die noch nie zuvor ein Mensch gesehen hat. Im Wolfsburger Planetarium sind die Sterne an diesem Abend ganz nah.

Vom 6. bis 23. September 2018 beschäftigt sich das Literaturfest Niedersachsen mit „Beziehungen“. Im dreizehnten Jahr seines Bestehens lädt das Festival an inspirierenden Orten zu literarischen und zwischenmenschlichen Begegnungen ein: Auf der Landesgartenschau Bad Iburg ergründen die Gäste im Rahmen einer Wandellesung ihre Beziehung zur Natur, im Oberlandesgericht Celle steht mit Mafiosi-Romanen, gelesen von Christian Brückner, ein ganz besonderer Familienzusammenhalt im Mittelpunkt, und beim Poetry-Slam im VGH Stadion am Meer in Cuxhaven geht es mit den Künstlern auf Tuchfühlung.

Neben zahlreichen renommierten Sprechern und Schauspielern wie Oliver Rohrbeck, Katrin Fröhlich, Rudolf Kowalski und Annett Renneberg konnte Intendantin Susanne Mamzed auch in diesem Jahr bekannte Autoren und Dramaturgen gewinnen; darunter Denis Scheck, Jan Böttcher, Jennifer Clement und Paula Fürstenberg.

Im Gespräch, bei Lesungen und mit musikalischer Begleitung knüpfen sie ein facettenreiches Beziehungsnetz.

Das Literaturfest Niedersachen wird von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit den VGH Regionaldirektionen und Mitveranstaltern vor Ort veranstaltet. NDR Kultur begleitet das Literaturfest Niedersachsen als Kulturpartner.

Karten und Informationen:

www.literaturfest-niedersachsen.de
Hotline 0800 456 65 40

(Kostenfrei aus dem Deutschen Festnetz)

Karten vor Ort:

Wolfsburger Nachrichten
Porschestr. 22-24
38440 Wolfsburg
Tel: 0531 16606

Touristinformation Wolfsburg
Willy-Brandt-Platz 3
38440 Wolfsburg
Tel: 05361 899930

Wolfsburger Allgemeine
Porschestr. 74
38440 Wolfsburg
Tel: 05361 200186

Termin:

Fr 22.09., 19:30 Uhr, Wolfsburg, Planetarium

Partner
Planetarium Wolfsburg gGmbH
VGH Regionaldirektion Celle
Eintrittspreis:

18 – 22 €

Kontakt:

Literaturfest Niedersachsen
Martina Fragge
Leitung Kommunikation

Telefon: 0511 / 3603 - 4 94
Mail:

Pressemitteilung zum Herunterladen:
www.literaturfest-niedersachsen.de