Pressematerial:

Das Literaturfest Niedersachsen widmet sich vom 6. bis 23. September den „Beziehungen“

Fr 01.06.

„Beziehungen“ lautet das Festivalthema des Literaturfestes Niedersachsen. In seinem dreizehnten Jahr lädt das Festival vom 6. bis zum 23. September 2018 an inspirierenden und thematisch passenden Orten zu literarischen und zwischenmenschlichen Begegnungen ein: Auf der Landesgartenschau Bad Iburg ergründen die Gäste im Rahmen einer Wandellesung ihre Beziehung zur Natur, im Oberlandesgericht Celle steht mit Mafiosi-Romanen, gelesen von Christian Brückner, ein ganz besonderer Familienzusammenhalt im Mittelpunkt, und beim Poetry-Slam im VGH-Stadion am Meer in Cuxhaven geht es mit den Künstlern auf Tuchfühlung.

Neben zahlreichen renommierten Sprechern und Schauspielern wie Oliver Rohrbeck, Devid Striesow, Katrin Fröhlich, Rudolf Kowalski und Annett Renneberg konnte Intendantin Susanne Mamzed auch in diesem Jahr bekannte Autoren und Dramaturgen gewinnen; darunter Denis Scheck, Jan Böttcher, Jennifer Clement und Monika Maron. Im Gespräch, bei Lesungen und mit musikalischer Begleitung knüpfen sie ein Netz, das sich verschiedensten Ausprägungen widmet: ob Mensch und Maschine oder Mensch und Tier, Handelspartnerschaften zwischen Ländern oder der Zusammenhalt in der Ehe.

Literaturfest-Freunde können sich auf 23 abwechslungsreiche Abende freuen. Die konsequente Themenorientierung jeder einzelnen Veranstaltung, die Auswahl außergewöhnlicher Orte und die besonderen Vermittlungsformen tragen seit nunmehr dreizehn Jahren dazu bei, neue Zielgruppen und viele junge Menschen für Literatur zu begeistern.

Das Literaturfest Niedersachen wird von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit den VGH Regionaldirektionen und Mitveranstaltern vor Ort veranstaltet. NDR Kultur begleitet das Literaturfest Niedersachsen als Kulturpartner.

 

Karten und Informationen ab 29. Juni 2018 unter
www.literaturfest-niedersachsen.de
0800/45 66 54 0 (kostenlos aus dem dt. Festnetz).