Lf reading rectangle20190522 1780 xlfuyd

Frauenpower – Slamrevue

Jugend- und Kulturzentrum JAM, An der Bleiche 3, 49716 Meppen
Mittwoch 11.09.2019, 19:30 Uhr – 21:30 Uhr
5 – 7 €

Unsere Partner

VGH Regionaldirektion Lingen
Kultur- und Jugendzentrum JAM
Kulturwerk Meppen

Alleine auf der Bühne zu stehen und sich mit selbst geschriebenen Texten dem Urteil des Publikums zu stellen, das allein verlangt Mut! Für Poetry-Slammer ist das ihr täglich Brot: Bei jedem ihrer Auftritte kehren sie ihr Innerstes nach außen, lesen oftmals höchst persönliche Texte und müssen befürchten, dass diese von der anspruchsvollen Besuchermeute zerrissen werden. Bei diesem Poetry-Slam geht es um Frauenpower. Hier tragen jeweils drei Slammerinnen vor, was sie über mutige Frauen zu sagen, zu reimen, zu hauchen oder zu schreien haben. Live und unberechenbar. Witziges, Inspirierendes, Ernstes, Ironisches, Feministisches, Politisches. In Meppen präsentieren Rita Apel, Tabea Farnbacher und Leticia Wahl unter der Moderation von Henning Chadde ihre Texte.


Diese Veranstaltung ist eingebettet in das Projekt „Unsere Stadt liest ein Buch“ im Rahmen des Literaturfestes. Weitere Informationen finden Sie hier.

Rita Apel, Foto: Jo Schmitt

Rita Apel stammt aus dem Jahrgang 1953 und lebt in Bremen-Vegesack.
Sie war bis 2016 Grundschullehrerin und hat das Vorlesen viele Jahre lang in jeder Frühstückspause geübt. Sie liest auch gern für Erwachsene, und zwar auf Lesebühnen und bei Poetry Slams.
Seit 2003 slammt Rita Apel im Lagerhaus Bremen, in letzter Zeit auch sehr erfolgreich an anderen Orten. 2014 siegte sie bei den Landesmeisterschaften für Bremen und Niedersachsen im Poetry Slam, im Jahre 2015 klappte die Titelverteidigung nicht ganz, sie wurde zweite. 2018 kam sie bei den deutschsprachigen Meisterschaften endlich mal ins Halbfinale.

 

Tabea Farnbacher, Foto: Anna - Lisa Konrad für WortLautRuhr

Tabea Farnbacher hat vor ihrem derzeitigen Studium der Psychologie an der Universität Hildesheim Philosophie und Erziehungswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert. Seit 2016 ist sie als Poetry-Slammerin aktiv. Sie ist amtierende U20-Vizemeisterin im niedersächsisch-bremischen Poetry-Slam, sowie U20-Vizemeisterin im deutschsprachigen Poetry-Slam. 2017 erreichte sie im Zuge der deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften das Halbfinale.

Leticia Wahl, Foto: Marvin Ruppert

Leticia Wahl aus Kassel ist Autorin, Moderatorin und Reisepoetin, hauptsächlich im Kontext der Slam Poetry. 2017 absolvierte sie ihr Studium in Erziehungs- und Bildungswissenschaften und Psychologie an der Philipps Universität in Marburg. Sie leitet Workshops zum Thema kreativen Schreiben und Performance, organisiertund moderiert Veranstaltungen, macht manchmal gerne Theater und lässt sich auch sonst ganz schöne Dinge einfallen. Diesen Herbst erschien ihr erstes Buch"Was dazwischen bleibt" und im Frühjahr 2019 startet sie ihre erste Soloshow "Du hast die Wahl".

Henning Chadde, Foto: Matthias Stehr

Henning Chadde ist als Autor, Kulturmanager und Moderator tätig. Er zeichnet für das Poetry-Slam-Netzwerk „Macht Worte!“ verantwortlich und war als Teilhaber der Agentur „Büro für Popkultur“ 2017 Co-Organisator der deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften in Hannover.

JAM, Foto: Christian Schäfer
Spielstätte Jugend- und Kulturzentrum JAM, An der Bleiche 3, 49716 Meppen
JAM steht für JugendArbeit der Stadt Meppen. Nach diesem Gebäude musst nicht lange suchen, denn es ist mitten in der Stadt! Und, du erkennst es schon von Weitem — es ist rund! Hier kannst du ab sofort — mitten in Meppen — deine Freizeit verbringen und viele tolle Sachen machen! Es gibt wahnsinnig viele Möglichkeiten.
Zur Spielstätte Ihre Anfahrt mit Google Maps