Lf reading rectangle20190522 31183 dmq6xc

Entgegen allen Erwartungen

Kornspeicher Freiburg, Elbstr. 2, 21729 Freiburg/Elbe
Sonntag 15.09.2019, 17:00 Uhr – 19:00 Uhr
10 – 15 €

Unsere Partner

VGH Regionaldirektion Stade
Förderverein Historischer Kornspeicher Freiburg (Elbe)
Förderverein Bücherei Freiburg (Elbe)

Yvonne und Jonas haben zwei Kinder, viele Freunde, eine schöne Wohnung – und dann beginnt Yvonne eine Affäre. Sie verlässt die Familie und zerstört, was sie jahrelang aufgebaut hat, weil sie die lähmende Routine nicht mehr erträgt. Die Protagonistin in Julia Jessens Roman „Die Architektur des Knotens" geht ein hohes Risiko ein, um ihrer Sehnsucht zu folgen, und macht sich auf einen Weg, von dem sie nicht weiß, wohin er führt. Gesellschaftskonform ist das nicht. Julia Jessen geht es um das Chaos und die Offenheit, die nötig sind, bevor etwas Neues entstehen kann – Fragen, die nicht nur viele Paare betreffen.

Auch die Romanfiguren des Schweizer Autors Alain Claude Sulzer folgen unerwarteten Impulsen: In „Aus den Fugen" etwa bricht ein gefeierter Pianist mitten im Konzert in der Berliner Philharmonie abrupt sein Spiel ab. Mit den Worten „Das war’s" verlässt er den Saal und lenkt damit nicht nur sein eigenes Leben in neue Bahnen. In seinem Roman „Unhaltbare Zustände" erzählt Sulzer vom Wagnis, gesehen zu werden. Der Schaufensterdekorateur Stettler versucht, sich gegen den Wandel der Zeit aufzulehnen, und gerät dabei ins Wanken.

Im Historischen Kornspeicher in Freiburg/Elbe lesen die beiden Autoren und sprechen über Momente der Zerrissenheit und der Selbstfindung, über private „Mutproben" und die Kurswechsel im Leben. Das Gespräch moderiert die langjährige NDR-Redakteurin Margarete von Schwarzkopf.


16 Uhr: Führung durch den Historischen Kornspeicher

Julia Jessen, Foto: Miguel Ferraz

Julia Jessen studierte Literatur und Schauspiel und arbeitete als Schauspielerin zehn Jahre lang für Film, Fernsehen und Theater. 2010 gründete sie in Hamburg das „Kurswerk", wo sie Schauspiel lehrt. Seit 2008 arbeitet sie außerdem als Autorin, ihr Debütroman „Alles wird hell" erschien 2015, „Die Architektur des Knotens" 2018.

Alain Claude Sulzer, Foto: Lucia Hunziker
Alain Claude Sulzer, 1953 geboren, lebt als freier Schriftsteller in Basel, Berlin und im Elsass. Er hat zahlreiche Romane veröffentlicht, zuletzt „Zur falschen Zeit“ (2010). Seine Bücher sind in alle wichtigen Sprachen übersetzt. In Frankreich gewann sein Roman „Ein perfekter Kellner“ gegen Ian McEwan, Richard Ford, Don DeLillo, Denis Johnson u. a. den Prix Médicis étranger 2008 und wurde ein Bestseller. Seine letzte Auszeichnung war der Hermann-Hesse-Preis, der ihm 2009 verliehen wurde. „Aus den Fugen“ erscheint im Herbst 2012 bei Galiani.
Margaretevon Schwarzkopf, Foto: Britta Schmitz

Margarete von Schwarzkopf studierte Anglistik und Geschichte. Sie arbeitete als Feuilletonredakteurin bei der „Welt" und von 1984 bis 2013 als Redakteurin beim NDR in Hannover, wo sie auch die wöchentliche Literatursendung „Bücherwelt" betreute. Zudem schreibt die Kölnerin selbst Bücher, zuletzt die Kriminalromane „Der Moormann" und „Schattenhöhle".

Kornspeicher, Foto: Lotta Klein
Spielstätte Kornspeicher Freiburg, Elbstr. 2, 21729 Freiburg/Elbe
Der Kornspeicher in Freiburg ist mit seinen ca. 225 Jahren eines der ältesten erhaltenen Gebäude des Fleckens Freiburg. Hier wurde ehemals Getreide zwischengelagert, der wichtigste Exportartikel der Landwirtschaft. Das Gebäude hat zur Zeit der Französischen Revolution gestanden, es hat die napoleonische Besatzung und anschließend Plünderungen durch die Kosaken miterlebt sowie mehrere verheerende Sturmfluten, Feuersbrünste und zwei Weltkriege überstanden. Aufgrund seiner guten Grundsubstanz konnte der Abriss des Kornspeichers verhindert werden. Ziel des neuen Nutzungskonzeptes ist es, das Haus zu einer Stätte der kulturellen und sozialen Begegnung herzurichten.
Zur Spielstätte Ihre Anfahrt mit Google Maps