Lf reading rectangle20180523 28272 1ptbkau

Anmut und Feigheit – Beziehungsgeschichten

Seminarturnhalle, Seminarstr. 7, 21682 Stade
Mittwoch 19.09.2018, 20:00 Uhr – 21:30 Uhr
10 – 15 €

Unsere Partner

VGH Regionaldirektion Stade
Förderverein Seminarturnhalle e.V.
NDR Kultur

Ein 60-Jähriger liefert sich per SMS ein Verbal-Pingpong mit seiner jungen Freundin, so gleichberechtigt fies, dass man sicher ist: Es ist Liebe! Ein Mann und eine Frau schreiben sich Briefe, die der jeweils andere erst zwanzig Jahre später öffnen darf. Und eine Unternehmerwitwe im Spreewaldresort stellt fest, dass das Älterwerden durchaus keine friedliche Angelegenheit ist. Die Augen und das Gedächtnis lassen nach, und plötzlich kann man sich nicht mehr entsinnen, ob der Gatte beim Wandern von alleine in die Schlucht gestürzt ist oder ob man ihn ein bisschen geschubst hat.

Die Liebe trifft uns alle, und meist ist sie kein Zuckerschlecken. Vor allem dann nicht, wenn die Jahre vergehen. Schriftsteller Frank Schulz folgt seinen Protagonisten wie ein Privatdetektiv. Er nimmt ihre Beziehungen und ihr Seelenleben unter die Lupe – aber er erschrickt nie über das, was er findet. In seinem neuen Buch „Anmut und Feigheit. Erzählungen" erzählt er von den Schwachheiten der Verliebtheit, den Feigheiten des Egos, den brutalen Auswüchsen von Einsamkeit und den herzzerreißenden Momenten der Wahrheit. Beim Literaturfest gewährt er erste Einblicke in sein Werk, das im August 2018 erscheint.

Moderiert wird dieser besondere Abend in der Seminarturnhalle in Stade von NDR Kultur-Redakteurin Martina Kothe.

Frank Schulz, Foto: Gunter Glücklich

Frank Schulz lebt als freier Schriftsteller in Osnabrück. Für die Romane seiner so genannten Hagener Trilogie – „Kolks blonde Bräute“, „Morbus fonticuli oder Die Sehnsucht des Laien“ und „Das Ouzo-Orakel“ – wurde er mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Förderpreis zum Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor (1999 und 2015), dem Hubert-Fichte-Preis (2004) und dem Kranichsteiner Literaturpreis (2012). Im Herbst 2018 erscheint sein neues Buch „Anmut und Feigheit. Erzählungen“.

Martina Kothe, Foto: Martina Kothe

Martina Kothe, geboren 1974 in Krefeld, aufgewachsen am Bodensee, studierte Sinologie und Illustration. Sie arbeitet als freischaffende Zeichnerin und seit 2000 als Autorin und Moderatorin für den ARD-Hörfunk, vorrangig für NDR Kultur.

Foto: Kulturhaus Stade Seminarturnhalle
Spielstätte Seminarturnhalle, Seminarstr. 7, 21682 Stade
Der im Oktober 2009 gegründete Förderverein Seminarturnhalle Stade e. V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Räumlichkeiten der früheren Turnhalle als neue, zweite Kulturspielstätte für Stade neben dem STADEUM zu etablieren: Ein Ort für Begegnungen von Jung und Alt bei Theater, Musik, Kunst, Lesung, Ausstellung, Film. Die Halle dient kulturellen Veranstaltungen unterschiedlichster Art als Bühne und Forum.
Zur Spielstätte Ihre Anfahrt mit Google Maps