Lf reading rectangle20180523 28269 1bgg28r

Tafelspitzen und Tischgespräche – Festivalfinale

Lokhalle, Bahnhofsallee 1b, 37081 Göttingen
Sonntag 23.09.2018, 17:00 Uhr – 21:00 Uhr
45 – 50 €

Unsere Partner

VGH Regionaldirektion Göttingen
Literarisches Zentrum Göttingen e.V.
Göttinger Literaturherbst GmbH

Günter Grass' Roman "Der Butt" beginnt mit den Worten "Ilsebill salzte nach", Fontane schrieb ein Gedicht über Rübensuppe und Mörikes "Gedicht über die Brenten" enthält so genaue Mengenangaben, dass man das Frankfurter Teegebäck sofort nachbacken könnte - auch Dichter haben Sinn für irdische Genüsse.

Zum großen Finale bittet das Literaturfest Niedersachsen zu Tisch. Denn wo könnte man besser Beziehungen pflegen als bei einem guten Glas Wein und einem leckeren Essen? Die Literaturexperten und Kochliebhaber Denis Scheck und Anne-Dore Krohn laden zu einer kulinarisch-literarischen Show zwischen Tafelspitzen und Tischgesprächen. Musikalisch eingerahmt vom Ensemble Quadro Nuevo, das mit seinem Programm "Songs of Spices" die Welt der Gewürze zum Klingen bringt, serviert Schauspielerin Julia Hansen poetische Leckerbissen aus der Feder von Douglas Adams, T.C. Boyle und anderen.

Neben dem Geistigen ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Koch Frank Schaumberg verwöhnt den Gaumen mit den verschiedensten Köstlichkeiten - mal würzig-pikant, mal fruchtig-süß. Beim Live-Cooking in der Lokhalle Göttingen können Sie bei entspanntem Tischgeplauder Beziehungen knüpfen und mit allen Sinnen genießen. Wir wünschen: Bon Appétit!

Hier finden sie die Speisekarte für den Abend.

Julia Hansen, Foto: Frank Stefan Kimmel

Julia Hansen studierte an der Folkwang-Hochschule in Essen Schauspiel, Gesang und Tanz. Feste Engagements führten sie an zahlreiche deutsche Bühnen, seit 2011 ist sie freiberufliche Schauspielerin u. a. am Staatstheater Darmstadt oder am Schlossparktheater Berlin. Neben ihrer Schauspieltätigkeit steht sie seit mehreren Jahren als Sängerin auf der Bühne und ist als Sprecherin im Rahmen von Lesungen und Hörbuchproduktionen tätig.


Anne-Dore Krohn, Foto: Karo Krämer

Anne-Dore Krohn studierte Literaturwissenschaften und Publizistik in Berlin und London und besuchte die Hamburger Henri-Nannen-Schule. Sie arbeitet als Literatur-Redakteurin im Kulturradio des rbb.

Frank Schaumberg, Foto: Frank Schaumberg

Frank Schaumberg wurde in Göttingen geboren. Er hat eine klassische Kochausbildung und ist Küchenmeister und Betriebswirt – ein Koch aus Leidenschaft! Er führt seit über 20 Jahren erfolgreich das Cateringhaus Göttingen Böning-Schaumberg als innovative Ausbildungsschmiede, das sich saisonal und regional orientiert und im südniedersächsischen Raum bis hin zur Landeshauptstadt aktiv ist.

Denis Scheck, Foto: Günter Schwering

Denis Scheck ist „Literaturkritiker aus Leidenschaft“ und moderiert in der ARD die Büchersendung „Druckfrisch“ und im SWR "Lesenswert". Der gebürtige Stuttgarter hat Erfahrungen im literarischen Leben als Agent, Übersetzer, Herausgeber und Literaturredakteur gesammelt und wurde vielfach für seine Arbeit ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Hildegard-von-Bingen-Preis.

Quadro Nuveo, Foto: Quadro Nuevo

Quadro Nuevo ist ein 1996 gegründetes Akustik-Quartett, das im Bereich der Weltmusik und des Jazz angesiedelt ist. Das Quartett spielt auf zahlreichen renommierten Festivals wie dem Montreal Jazz Festival, der Internationalen Jazzwoche Burghausen, dem Rheingau Musik Festival und den Niedersächsischen Musiktagen. Im Jahr 2008 lieferten sie die Filmmusik zu dem dokumentarischen Kinofilm „Zwei halbe Leben sind kein Ganzes“ von Servet Ahmet Golbol.

Quadro Nuevo - garlic dances
Lokhalle Göttingen, Foto: GWG mbH
Spielstätte Lokhalle, Bahnhofsallee 1b, 37081 Göttingen
Die Lokhalle bietet als ehemalige Lokrichthalle mitten in Deutschland den perfekten Ort für anspruchsvolle Events. Neben einer optimalen Anbindung zur Autobahn liegt die Lokhalle nur wenige Schritte entfernt von der von Göttingens Fußgängerzone. Ob Tagungen, Messen, Konzerte – die Multifunktionalität der Tageslichthalle im Industrieambiente verleiht jeder Veranstaltung den passenden Rahmen. Im September 2015 wurde das 1917 erbaute Industriedenkmal in der Kategorie „Historische Locations & Locations der Industriekultur“ aus über 400 teilnehmenden Locations mit dem branchenbekannten Gütesiegel „Location Award Gewinner 2015“ als Top-Eventlocation in Deutschland ausgezeichnet.
Ihre Anfahrt mit Google Maps