Achtung: Sie nutzen eine ältere Version des Internet Explorers, welche von dieser Internetseite nicht mehr unterstützt wird. Für eine korrekte Seitendarstellung empfehlen wir Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren.

raum

7. - 24. September 2017 

Raum

Seit Jahrhunderten grübeln Philosophen, Astronomen und Physiker über das Thema "Raum". Albert Einstein hat zum Beispiel bewiesen: Die Erde dreht sich nur deshalb um die Sonne, weil die Masse der Sonne den Raum krümmt.

Die Autoren, Schauspieler und Sprecher des Literaturfestes Niedersachsen betrachten das Thema "Raum" im nächsten Jahr jedoch aus einer etwas anderen – einer literarischen – Perspektive. Vom 7. bis 24. September dreht sich alles um Fragen, wie „Wie wird unser Verhalten durch den Raum beeinflusst, in dem wir leben?“, „Wie gehen wir mit der Tatsache um, dass weltweit etwa 60 Millionen Menschen aus ihrem Lebensraum flüchten mussten“ und „Wie viel Zeit verbringen wir heutzutage eigentlich im Internet – also im virtuellen Raum?“.

Diese und weitere Fragen wird das Literaturfest Niedersachsen in vielen Lesungen an außergewöhnlichen Orten in Niedersachsen erörtern.

Aktuelles

Festivalfotos

Impressionen zu unseren Veranstaltungen finden Sie hier.

Medienberichte

Pressestimmen zum Literaturfest Niedersachsen.

Das letzte Kapitel der Leidenschaft

Erfolgreicher Abschluss des 11. Literaturfestes Niedersachsen der VGH-Stiftung.

Newsletter

Wir halten Sie gern mit unserem Newsletter auf dem Laufenden!

Hinter den Kulissen...

Werden Sie unser Fan auf facebook und erfahren Sie fortlaufend, wie sich das Festival entwickelt.

Aus unserem Gästebuch

Ich glaube, Leidenschaft ist ein ganz persönliches Empfinden. Sie treibt uns an, sie stößt uns ab, sie ringt mit uns. Aber wir brauchen und lieben sie! Ob es wohl ohne sie Kreativität gäbe?

Julia Hansen

Ein leidenschaftlicher Zustand wirbelt alle Setzungen durcheinander, die alltäglichen Abwägungen versickern im Sand. So knirscht jeder Schritt mehr, man läuft mit nacktem Fuß auf nacktem Sand und das Herz geht derweilen baden.

Birgitta Assheuer